Gotisches Truhenschloss mit Neidkopf, um 1540 - Blick ins Schlüsselloch - Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen

Blick ins Schlüsselloch

St.Gallen | ArtRegion: Bodensee
Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen

Blick ins Schlüsselloch

Verlängert bis 4. Januar 2015

31. August 2013 – 4. Januar 2015

            

Die neue Sonderausstellung des HVM führt in die Welt der Schlüssel und Schlösser. Als Erlebnisausstellung bietet sie Gelegenheit, allerlei zu entdecken und auszuprobieren. Entstanden ist sie in Zusammenarbeit mit dem passionierten Sammler Ulf Weissenberger, St.Margrethen.

Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung realisieren es schnell: Schloss und Schlüssel bieten viel Spannendes und Überraschendes. Es geht um Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Macht, Reichtum und Kriminalität, Handwerk und Industrialisierung, aber auch um Volksglauben und Märchen. Schloss und Schlüssel selbst bieten eine fast unglaubliche Vielfalt an Formen, Konstruktionsweisen und Verwendungszwecken – schliesslich ist das Prinzip rund 5000 Jahre alt.

Entdecken und ausprobieren
Ulf Weissenberger, St.Margrethen, trägt als passionierter Sammler seit rund 40 Jahren Schlösser und Schlüssel zusammen. Sein Ziel ist, einen repräsentativen Überblick von den Anfängen bis zur Industrialisierung um 1850 zu vermitteln. Das HVM zeigt eine Auswahl dieser Sammlung, ergänzt mit museumseigenen Stücken sowie Leihgaben aus neuerer Zeit – unter anderem von der Kaba AG und vom St.Galler Kriminalmuseum. Zu den Highlights gehören prachtvolle Schlösser aus der Renaissance, Schatztruhen sowie das Vorhängeschloss des Brühltors, eines der St.Galler Stadttore, das 1836 abgebrochen wurde. Die Besucher können die raffinierte Technik dieser Schliesssysteme zumTeil selber entdecken und ausprobieren. Der lange Weg vom Fallriegelschloss bis zum modernen Zylinder- schloss wird konkret erlebbar.

Hoher Symbolwert
«Blick ins Schlüsselloch» beleuchtet aber auch den hohen Symbolwert von Schloss und Schlüssel. Man übergibt wichtigen Personen die Schlüsselgewalt oder schenkt sich kleine Vorhängeschlösser als Zeichen der Verbundenheit und Liebe. Man spricht von Schlüsselerlebnis, Schlüsselroman oder Schlüsselbotschaft und sucht den Schlüssel zu allem möglichen – dem Erfolg etwa, dem Glück oder der Lösung eines Problems.
Aus früherer Zeit sind zahlreiche magische Vorstellungen, Märchen und Legenden überliefert. Schlüssellöcher wurden verstopft, um Geister abzuwehren. Schlüssel dienten als Amulette oder Glücksbringer. Man benutzte sie zur Brautprobe und zum Schutz von Neu- geborenen. Nicht fehlen darf ein Blick auf diejenigen, die Schlösser knacken und die man hinter Schloss und Riegel versorgen möchte. Handschellen und Fesseln, Dietriche und andere Beweismittel geben hier einen interessanten Einblick in Kriminalfälle aus der St.Galler Geschichte.

Vielfältiges Rahmenprogramm
Als Erlebnisausstellung thematisiert «Blick ins Schlüsselloch» auch diese Aspekte auf kreative, spielerische Art. Für die jungen Besucher gibt es gar eine Märcheninszenierung. Sie erzählt von einem Zauberschloss, goldenen Schlüsseln und Schatztruhen. Ergänzt wird die Ausstellung – wie das im HVM üblich ist – mit einem vielfältigen Rahmenprogramm. Neben allgemeinen technischen oder kulturgeschichtlichen Führungen gibt es z.B. eine Veranstaltung mit Kriminal- und Schlüsselloch-Geschichten aus St.Gallen. Ein Fachmann für Notöffnungen erzählt von seinem Alltag, und Ulf Weissenberger lädt ins Restaurierungsatelier, wo er über den Umgang mit kostbaren Renaissance- und Barock-Schlössern berichtet. Dazu kommen besondere Veranstaltungen für Familien und Kinder.

Öffnungszeiten

Di - So: 10 - 17
1. Januar, Karfreitag, 1. August, 24./25. und 31.12. geschlossen.
Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet.

Eintrittspreise

Erwachsene CHF 12
AHV/IV, Gruppen CHF 10
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren CHF 6 (kostenlos in Begleitung Erwachsener)


[wpv-map-render map_id=’map-1′ single_zoom=’14‘ map_height=’200px‘]

[wpv-map-marker map_id=’map-1′ marker_id=’marker-1′ marker_field=’wpcf-geolocation‘ id=’$venue‘][/wpv-map-marker]

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen
Museumstrasse 50
9000 St.Gallen

Öffentlicher Verkehr

Bus 1 / 4 / 7 / 11: Theater
Bus 12: Athletik Zentrum