Foto

St.Gallen | ArtRegion: Bodensee
Sitterwerk

Jürg Hassler: Foto

Fotografische Blicke auf Josephsohns Skulpturen I

24. April – 26. Juni 2016

            

Auftakt einer Ausstellungsreihe im Sitterwerk.

Der Fotograf und Filmer Jürg Hassler hat sich mit der Kamera über Jahre hinweg intensiv mit Hans Josephsohns bildhauerischem Werk beschäftigt. Nebst dem 1977 realisierten Film Josephsohn – Stein des Anstosses stellte er in den 1970/80er Jahren in Josephsohns Atelier in Zürich eine Vielzahl an Fotografien her. Die fast ausschliesslich schwarz-weissen Aufnahmen haben mehrheitlich einzelne Skulpturen zum Motiv und sind aus unterschiedlichen Anlässen entstanden: In erster Linie im Hinblick auf zwei Publikationen – einen Katalog zur Ausstellung im Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen (1975) sowie für die erste Monografie über Josephsohn (1981), ferner zu Dokumentationszwecken und um sie interessierten Ausstellungsmachern und Sammlern zukommen zu lassen. Die Ausstellung im Sitterwerk beleuchtet Eigenheiten von Hasslers Bildsprache – etwa die starken Hell-Dunkel-Kontraste oder die oft gewählte, frontale Hauptansicht – und legt dar, wie seine Aufnahmen die Auffassung von Josephsohns Skulpturen zu beeinflussen vermögen.

Die Ausstellung Foto: Jürg Hassler bildet den Auftakt einer Reihe zur fotografischen Auseinandersetzung mit Josephsohns Skulpturen. Im Rahmen des mehrteiligen Ausstellungsprojektes werden in loser Folge die Blicke verschiedener FotografInnen auf Josephsohns Werk, Atelier, Person und Ausstellungen thematisiert. Der Fokus liegt auf dem fotografischen und somit medienvermittelten Blick sowie seinem Einfluss auf die Wahrnehmung von Josephsohns Skulpturen.

Josephsohns Werke sind seit den 1940er Jahren Motive für über ein Dutzend FotografInnen, die ihn in seinen Zürcher Ateliers an der Bergstrasse, Zürichbergstrasse und ab 1966 an der Burstwiesenstrasse besuchten. Nebst Jürg Hassler war das u.a. der Sozialforscher Roland Gretler, die Künstlerin Simone Kappeler, der Fotograf Max Hellstern sowie in jüngerer Zeit die Künstlerin Katalin Deér oder der Architekt und Fotograf Georg Gisel. Die Atelieraufnahmen geben Einblicke in Josephsohns frühere Ateliers und sind gleichzeitig Dokumente einer bestimmten fotografischen Haltung oder gar der Bildsprache der jeweiligen Zeit. Miteinbezogen in den Ausstellungszyklus werden Ansichten von Einzel- und Gruppenausstellungen Josephsohns, die auch aufzeigen, wie sich die kuratorische Praxis im Laufe der Zeit gewandelt hat.

Die Ausstellung Foto: Jürg Hassler findet sowohl im Kesselhaus Josephsohn als auch der Kunstbibliothek statt und wird von Nina Keel kuratiert.

Öffnungszeiten

Kunstbibliothek, Werkstoffarchiv und Kesselhaus Josephsohn:
Montag bis Freitag während der Bürozeiten (9-17 Uhr)
Sonntag 14–18 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
Zusätzlich an folgenden Feiertagen jeweils 14-18 Uhr: Ostersonntag, Ostermontag, Auffahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Buss- und Bettag, Allerheiligen und Stephanstag

Eintrittspreise

Benützung Bibliothek und Werkstoffarchiv, Ausstellung im Kesselhaus Josephsohn: CHF 10 normal, CHF 5 reduziert, freier Eintritt für Vereinsmitglieder (CHF 100/Jahr, CHF 50/Jahr ermässigt)


[wpv-map-render map_id=’map-1′ single_zoom=’14‘ map_height=’200px‘]

[wpv-map-marker map_id=’map-1′ marker_id=’marker-1′ marker_field=’wpcf-geolocation‘ id=’$venue‘][/wpv-map-marker]

Sitterwerk
Sittertalstrasse 34
9014 St.Gallen