Brecht Evens Idulfania, Cartoon Museum Basel 2020

Michelle Brändle | 4. November 2020

«Der einzige Zugang zum magischen Land Idulfania ist ein Klappbett, das jäh zuklappt.»

Brecht Evens – Idulfania

Der belgische Zeichner Brecht Evens entführt die Comic-Leser*innen in eine Welt voller Märchenfiguren und Fabelwesen. Darunter finden sich Ritter, Riesen und Räuber, aber auch Zwerge, Zauberer und zornige Götter.

Brecht Evens, Idulfina, Hg Cartoonmuseum Basel, Christoph Merian Verlag 2020

Der Künstler verwendet dabei eine unverkennbare konturlose Aquarelltechnik mit leuchtenden Farben, unterlegt mit weissen oder schwarzen Panels. In seinen Comics erzählt Evans von einer Welt, in der es voller makabrer Gestalten wimmelt, urkomische Szenen entstehen und manche Figuren doch ein wenig Mitleid hervorrufen. Die Comicstrips, die ursprünglich für eine Tageszeitung gemalt wurden, erschienen nun begleitend zu Brecht Evans Ausstellung im Cartoonmuseum Basel als Buchversion.

Wer schwarzen Humor mag, angehaucht mit einer Prise kindlichen Märchenflairs, wird dieses Buch lieben – und vielleicht nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke weiterlesen.

Die aktuelle Ausstellung im Cartoonmuseum Basel ist noch bis 31. Januar 2021 zu sehen. Dort finden sich auch die teilweise grossformatigen Originale des aufstrebenden Künstlers.

Weitere Infos dazu auf: artagenda.com/exhibition/night-animals/

Brecht Evens: Idulfania, Cartoonmuseum Basel, Anette Gehrig (Hg.), Basel: Christoph Merian Verlag 2020. ISBN 978-3-85616-937-4