Algotaylorism

Corona-Info:

Mulhouse | ArtRegion: Basel - Oberrhein
La Kunsthalle Mulhouse

Algotaylorism

13. Februar – 26. April 2020

Immer mehr Fähigkeiten, die man ausschließlich dem Menschen zuschrieb, können inzwischen von Maschinen umgesetzt werden. Wie ist dann das Prinzip Arbeit zu verstehen, das lange kennzeichnend für den Menschen war? Was bedeutet Arbeit im globalisierten Digitalzeitalter? Auf der einen Seite ein zunehmender algorithmischer Taylorismus — Arbeitsteilung ins Extreme getrieben beim Arbeiten per Mausklick — , auf der anderen Seite eine andauernde maschinelle Illusion — zahlreiche Aufgaben, die scheinbar vom Computer, doch in Wirklichkeit vom Menschen durchgeführt werden, auf mehr oder weniger versteckte Weise. Wie sieht es mit der Leistungsbeurteilung und mit Optimierungsmaßnahmen für Arbeitnehmer aus, wenn die Unternehmensführung in Form eines algorithmischen Managements von statten geht? Bedeutet dies das Ende der Lohnarbeit als klassischer Arbeitsform? Nicht nur die Beschäftigten arbeiten bei dem, was man nunmehr „Ökonomie der Aufmerksamkeit“ nennt: Jede Online-Aktivität vermag durch ihre Kommerzialisierung zur Kapitalbildung der Internetriesen verhelfen. Mit allen Daten kann man Geld machen. Jeder Surfer erzeugt Profit. Online sein = arbeiten?

Algotaylorism bringt ein Dutzend Künstler zusammen, die an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine tätig sind und diese Interaktion zu ihrem Forschungsgegenstand und Produktionswerkzeug gemacht haben. Unbewusst arbeiten; einen Algorithmus als Vorgesetzten haben; als künstliche Intelligenz auftreten; eine Gesellschaft entwerfen, die nicht zentral an Arbeit ausgerichtet ist – diese Themen bilden die unterschiedlichen Kapitel dieser Ausstellung. Dazu werden Interventionen und Performances von Menschen mit Software verknüpft, die eigens zu diesem Anlass erschaffen wurden. Sie nehmen unterschiedliche Formen an: eine App für Bestellung und Lieferung von Kunst, ein ökologisches Process-Mining einer Kryptowährung marxistischer Inspiration und Gespräche führende Roboter mit verwirrenden Worten.

Öffnungszeiten

Mittwochs bis Freitag von 12 bis 18 Uhr - Langer Donnerstag in Juni bis 20Uhr
Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr

La Kunsthalle Mulhouse
8 Rue de la Locomotive
68100 Mulhouse