Konstanz | ArtRegion: Bodensee

Galerie KunstGrenze

Berg im Berg

28. Juni – 15. September 2019

Kein Vulkan und auch kein Eisberg. Doch im Inneren bewegt es sich, tritt nach aussen und vermischt sich mit dem «Berg im Berg». Die aktuelle Ausstellung in der Kunstgrenze Galerie widmet sich ganz dem Thema und zeigt Werke unterschiedlichster Positionen.

Der in Südfrankreich lebende Künstler Jean-Luc Favéro verbindet «nature extérieure et nature intérieure» in seinem Werk und Leben. Inspiriert von seinen frühmorgendlichen Wanderungen in der Provence malt er mit Walnusssaft Landschaften auf ungewöhnliche Untergründe.

Die Freude am Erleben, Hören, Fühlen und Sehen ist in Olga Titus Videoarbeit «cristallisation» spürbar. Fotorealistische Darstellungen treffen auf ikonisch illustrative Motive.

Richard Tisserand, der sich für viele andere Künstler engagiert, zeigt in der Ausstellung eines seiner Werke von 1984. Dem Jahr, als er selbst den Adolf-Dietrich Förderpreis erhielt. Kein Wunder: Tisserand ist immer der Natur, den Landschaften und den Menschen auf der Spur.

«Berg im Berg»: Ein Gedanke, den Johannes Dörflinger schon seit Jahren begleitet. In der aktuellen Ausstellung zeigt er seine 2019 in Gozo entstandenen Pastelle und aktuelle Übermalungen. Innere Farbwelten strömen nach aussen.


Öffnungszeiten

Fr: 14-18
Sa: 11-15
und nach Vereinbarung

Galerie KunstGrenze
Kreuzlinger Strasse 56
78462 Konstanz