bonum et malum

Bonum et Malum

Berlin | ArtRegion: Schöneberg
KLEINERVONWIESE

bonum et malum

8. September 2019 – 12. Januar 2020

Mit der Ausstellung «bonum et malum» eröffnet die Galerie KLEINERVONWIESE ihre neuen Räume in der ehemaligen Villa Erxleben in Berlin Grunewald.
Das monumentale, zugleich verspielte Gründerzeitgebäude aus dem Jahr 1907 mit seinem prächtigen Park hat die Dimension einer großzügigen Sammlervilla. Ob sie es jemals war, bleibt Vermutung, denn die Spuren des einst sehr wohlhabenden Bauherrn, des Bankiers Julius Erxleben, sind von der Zeit verwaschen.
Ein persönliches Relikt seines Lebens ist allerdings ein Ex Libris, mit dem er die Werke seiner Bibliothek versah. Es zeigt den in alten Büchern wurzelnden Baum der Erkenntnis und die Schlange, die sich um den Baumstamm windet. Ebenfalls schlangengleich durchzieht den Baum ein luftiges Spruchband mit der Prophezeiung aus Schlangenmund: «Eritis sicut deus scientes bonum et malum» – Ihr werdet sein wie Gott, erkennen das Gute und Böse. Julius Erxleben wählte in jenen entdeckungsfreudigen, turbulenten Jahren der Gründerzeit zu Beginn des letzten Jahrhunderts genau diese Passage aus der Genesis: «Ihr werdet sein wie Gott, erkennen das Gute und Böse» als seinen Favoriten. Eine Art Garantie, die auch Goethes Mephisto seinem Schüler ins Stammbuch schreibt.

Besondere Öffnungszeiten

Während der Berlin Art Week und POSITIONS 2019,
11. – 15.09. / 12 – 23:00

KLEINERVONWIESE
Douglasstraße 28
14193 Berlin

Öffentlicher Verkehr

By S-Bahn: S7
By bus: M19, 110, 186