Bruno Steiger

Bruno Steiger

St.Gallen | ArtRegion: Bodensee

Städtische Ausstellung im Lagerhaus

Bruno Steiger

Gedenkausstellung

25. Januar – 15. Februar 2014

Nach einigen Jahren der Suche steckte der Autodidakt zu Beginn der 1990er-Jahre die Felder ab, in denen er fortan arbeiten sollte. Figürliches und Erzählerisches entsteht gleichberechtigt neben Abstraktem, Zeichnung und zeitweise Malerei neben skulpturalen Arbeiten.

Sein ureigenes Thema sollte er in der Suche nach verborgenen Spuren in der Oberfläche der Dinge finden, die er in Abrieben, Abdrücken und Abgüssen festhielt. Diese Technik führte ihn auf einen Weg vom Äusseren ins Innerste, in die Tiefe, teilweise Verborgene, lassen doch die Abriebe, die er vornehmlich in Gebäuden, also in vom Menschen geschaffenen und genutzten Objekten machte, tiefer liegende Schichten, dem Auge normalerweise nicht Zugängliches zu Tage treten. So werden Handwerkerspuren aus der Zeit der Pharaonen ebenso lebendig wie die Schleif- und Abnutzungsspuren Jahrzehnte langen Werkens in industriellen Bauten. Bruno Steiger holt sie aus der Unsichtbarkeit, bringt sie zum Sprechen, lässt sie lebendig vor unser Auge treten, wie eine grosse Schrift, die erzählt, was einmal war. So greift er in die Tiefen der Zeit und vergegenwärtigt, was der flüchtigen Wahrnehmung entgeht.


Öffnungszeiten

Di–So 14–17 Uhr

Städtische Ausstellung im Lagerhaus
Davidstrasse 40
9000 St.Gallen

Öffentlicher Verkehr

Bus 1, 4: Rosenbergstrasse. Bus 7: St.Leonhard. Bahn: St.Gallen Hauptbahnhof