Die Abwesenheit der hellen Tage. Aus dem Schatten heraus

Kreuzlingen | ArtRegion: Bodensee
Kunstraum Kreuzlingen & Tiefparterre

Ursula Palla: Die Abwesenheit der hellen Tage. Aus dem Schatten heraus

30. August – 13. Oktober 2019

Die Abwesenheit der hellen Tage. Aus dem Schatten heraus
Ursula Pallas Installation «empty garden» im Kunstraum Kreuzlingen und Tiefparterre

Was bleibt vom Erdengut, wenn es Stück für Stück, Zeitalter für Zeitalter abgetragen wird? Ursulas Pallas Arbeit ist stets wachsam für die grundlegende Problematik der Natur und ihrer Ausbeutung durch den Menschen. Ihre Arbeiten erinnern an eine melancholisch offensive Abrechnung mit der eigenen romantischen Naturanschauung. Die geheimnisvolle Schönheit der Natur wird in ihrem paradiesischen Zustand aufgebrochen und als Projektion, Oberfläche, Fiktion offengelegt, der wir nicht so einfach trauen können. In poetischen Raumbildern oder vielmehr raumgreifenden Bildern erschafft Palla Situationen, die gleichsam Kulisse wie erzählte Geschichte sind und doch am Ende offen bleiben und dabei den bitteren Geschmack der eigenen Verantwortung in sich tragen. Auch im Kunstraum ist das eigene Erleben, die individuelle Bewegung des Betrachters innerhalb der Installation notwendiger Schritt auf dem Weg, den Palla zeichnet. Wohin wir gehen? Direkt hinein in den «empty garden», der in halb düsteren Farben aus dem Boden erwächst. Bedrohlich schön, fragil und verlassen öffnet sich dieser Ort, in dem wir wandeln können.

Öffnungszeiten

Fr: 15-20
Sa/So: 13-17

Eintrittspreise

Eintritt frei

Kunstraum Kreuzlingen & Tiefparterre
Bodanstrasse 7a
8280 Kreuzlingen