Winterthur | ArtRegion: Bodensee, Zürich

CoalMine

Aykan Safoğlu: Ebbe/Flut

Einzelausstellung in zwei Teilen

11. Februar – 15. Mai 2022

Wir freuen uns die Einzelausstellung von Aykan Safoğlu (*1984, Istanbul) mit dem Titel Ebbe/Flut anzukündigen. Das Motiv der Bewegung ist zentral in seiner künstlerischen Arbeit. Inhaltlich ebenso wie in der formalen Suche nach neuen bildnerischen Ausdrucksformen. In seinen fotografischen und filmischen Werken reflektiert er persönliche und kollektive Auswirkungen von Migration, Klasse und Geschlecht. In Hundsstern steigt ab (2020), Teil einer filmischen Trilogie, die in der Coalmine zu sehen sein wird, nimmt der Künstler seine Schuljahre in einem deutschen Gymnasium in Istanbul als Anlass, um über Beziehungsgeflechte persönlicher wie politischer Art nachzudenken. Weder ganz Film noch Fotografie entsteht die Narration durch eine kontinuierliche Bewegung einer Scanner-Oberfläche, auf der Fotografien, Schuhe und Hände auftauchen und verschwinden. Dieser fluide Zustand wird auch im Ausstellungsformat selber reflektiert: nach fünf Wochen werden die künstlerischen Arbeiten gewechselt und die neue Hängung an einem Wochenende mit verschiedenen Rahmenveranstaltungen und Kurzführungen präsentiert.

Aykan Safoğlu erhielt seinen MFA in Fotografie von der Milton Avery Graduate School of the Arts am Bard College in NY/USA. Zwischen 2014 und 2018 hatte er Aufenthaltsstipendien an Institutionen wie Akademie Schloss Solitude, Ashkal Alwan und Rijksakademie van beeldende kunsten. 2013 wurde er bei den 59. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen mit dem Großen Preis der Stadt Oberhausen ausgezeichnet. Aykan Safoğlu wurde 2021 mit dem Birgit Jürgenssen Preis ausgezeichnet und ist derzeit ein PhD-Kandidat an der Akademie der bildenden Künste Wien.


Öffnungszeiten

Mo, Di 9-17
Mi-Sa 10-20

CoalMine
Turnerstrasse 1
8400 Winterthur