Miriam-MuellerMuseum im Lagerhaus 2021

St.Gallen | ArtRegion: Bodensee

Museum im Lagerhaus

Eine Künstlerfamilie zwischen Insider und Outsider Art

29. August 2021 – 27. Februar 2022

Covid-19 Massnahmen:

Geöffnet von 1. März 2021

Der berühmte Schweizer Eisenplastiker Robert Müller (1920–2003) zeigt mit seinen 1975 in der Psychiatrischen Klinik Cery, Lausanne, angefertigten Zeichnungen wenig bekannte Seiten. In der Psychiatrie von Trapani, Italien, entdeckt er das Werk des Art Brut-Künstlers Giovanni Abrignani (1899–1977), das er der Klinik abkauft. Der Sohn Manuel Müller (*1955) ist autodidaktischer Holzbildhauer und in der Welt der Outsider Art international angesehen. Hingegen sind die surrealistisch anmutenden Bilder seiner Mutter Miriam Müller Shir (1926–2007), einer Künstlerin und Goldschmiedin aus New York, noch eine Neuentdeckung. In diesen Familienreigen zwischen Insider und Outsider Art reiht sich die Zeichnerin Gilda Müller (*1992) ein, Tochter Manuel Müllers, die sich mystischen Zwischenwelten widmet.

Robert, Miriam, Manuel, Gilda Müller & Giovanni Abrignani

Öffnungszeiten

Di–Fr 14–18 Uhr
Sa/So 12–17 Uhr
Feiertage inkl. Ostersonntag/-montag und Pfingstsonntag/-montag 12–17 Uhr
Geschlossen 24./25./31.12., 1.1. und Karfreitag

Museum im Lagerhaus
Davidstrasse 44
9000 St.Gallen

Öffentlicher Verkehr

Bus 1, 2, 3, 4, 7: St.Leonhard
Bahn: St.Gallen Hauptbahnhof