Erdkunde und (Süd-) Koreanischer Kalender

Berlin | ArtRegion: Mitte
Sprüth Magers

Hanne Darboven: Erdkunde und (Süd-) Koreanischer Kalender

12. September – 21. Dezember 2019

Monika Sprüth und Philomene Magers freuen sich mit den Arbeiten Erdkunde I, II, III (1986) und (Süd-) Koreanischer Kalender (1991) die erste Einzelausstellung von Hanne Darboven in der Berliner Galerie präsentieren zu können. Die Hamburger Konzeptkünstlerin ist bekannt für ihre seriellen Schreibarbeiten und datumsbasierten Quersummenberechnungen in Form von wandfüllenden Blockhängungen identisch gerahmter Papierarbeiten. Ab den 1980er Jahren kombiniert Darboven verschiedene Darstellungs- und Präsentationsformen, indem sie Bild- und Text-Tafeln collagiert. Erstmals in Gänze gezeigt, füllt die enzyklopädische Arbeit Erdkunde I, II, III den großen Saal der Galerie, während die Kalender-basierte Arbeit (Süd-) Koreanischer Kalender den ersten Raum einnimmt.

Erdkunde I, II, III besteht aus über 700 Tafeln, die jeweils aus vier hochformatigen, beschrifteten und collagierten DIN-A4-Blättern zusammengesetzt sind. Die Künstlerin baut jede collagierte Seite mit den für ihre Arbeit charakteristischen Komponenten auf: schriftähnliche Wellenbogenzeichnungen, handschriftliche Zitate von Lexika Artikeln zum Thema «Erde» oder «Erdkunde», Kopien aus naturwissenschaftlichen Sachbüchern, Abbildungen von Schautafeln und Schwarz-Weiß-Fotografien ihres Ateliers- oder Ausstellungsansichten. Auflistungen von Ortsnamen, Monumenten, Gegenständen, historischer Personen und Ereignissen vervollständigen die jeweilige Seite und stecken das breite Themenfeld von Hanne Darbovens Schaffen ab. So entsteht eine Art Gesamtindex ihres enzyklopädischen Œuvres.

Die großflächigen Wanddisplays erweitert Darboven mit zehn im Raum frei stehenden Schautafeln, die der Arbeit eine dritte Dimension verleihen. Die Schulkarten visualisieren verschiedene Lehrinhalte des klassischen Geographie- und Sachkundeunterrichts. Eine Landkarte, Ansichten einer Berglandschaft, sowie ein schematisches Schaubild der Braun- und Steinkohleförderung spiegeln die Lehrinhalte vergangener Jahrzehnte wider und geben gleichzeitig Aufschluss über die herkömmlichen analogen Vermittlungsmethoden von Bildung und Wissen.

Öffnungszeiten

Tue–Sat: 11am–6pm and by appointment

Sprüth Magers
Oranienburger Straße 18
10178 Berlin