Eric Baudelaire, FRMAWREOK FAMREWROK FRMWRAOEK..., EVA International - Ireland’s Biennial, Limerick, 2016 (Ausstellungsansicht)

St.Gallen | ArtRegion: Bodensee

Kunst Halle Sankt Gallen

Eric Baudelaire: Eric Baudelaire

4. September – 28. November 2021

Covid-19 Massnahmen:

Geöffnet von 1. März 2021

Der Filmemacher und Künstler Eric Baudelaire (*1973 in Salt Lake City/US, lebt und arbeitet in Paris/FR) wird in der Kunst Halle Sankt Gallen die ganze Spannbreite seines Schaffens präsentieren. Brennende Themen der Gegenwart wie die Umverteilung und die Klimakrise bilden die inhaltliche Klammer für die Neuproduktionen des Künstlers, der 2019 mit dem ‹Prix Marcel Duchamp› ausgezeichnet wurde. Besonders interessiert sich Baudelaire für die Entstehung von Bildern durch künstlerische Sprache, die zur Veranschaulichung komplexer Systeme fähig sind. Für die Ausstellung plant er die Entwicklung einer Maschine, die statistische Daten zu ökonomischen Realitäten skulptural im Raum sichtbar macht. Dazu dokumentiert eine filmische Installation die mechanische Verarbeitung und die Kühlkette der industriellen Produktion von Schnittblumen.

Öffnungszeiten

Di–Fr 12–18 Uhr
Sa/So 11–17 Uhr
1. Januar, Karfreitag, 1. August, Heiligabend, Weihnachtstag und Silvester geschlossen. Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet.

Kunst Halle Sankt Gallen
Davidstrasse 40
9000 St.Gallen