Farbe und Licht

Singen | ArtRegion: Bodensee

Kunstmuseum Singen

Farbe und Licht

Die Künstlerfreunde Rolf Müller-Landau und Curth Georg Becker

23. Juli – 25. September 2016

Curth Georg Becker (1904-1972) und Rolf Müller-Landau (1903-1956) verband eine Künstlerfreundschaft, die sich speiste aus dem gemeinsamen Eintreten für eine festliche, Gegenständlichkeit und Abstraktion ausgleichende, intensiv von der französischen Moderne und Farbkultur inspirierten Malerei.

Beständig neue Kontakte knüpfend und in regelmäßigem Austausch miteinander stehend, setzen sich beide Künstler in der Nachkriegszeit für die Rückkehr der verfemten Moderne ein – Rolf Müller-Landau in der von ihm mitbegründeten Pfälzischen Sezession, Curth Georg Becker im Bodenseeraum mit den Singener Kunstausstellungen. Die Schau vereint Werke beider Künstler mit Arbeiten befreundeter Maler, wie Werner Gilles oder Eduard Bargheer, zu einem „Fest für das Auge“. Ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Kunst des Aquarells.

Eine Ausstellung in Kooperation mit den Nachlässen Rolf Müller-Landau, Klingenmünster / Pfalz und Curth Georg Becker, Öhningen / Bodensee.


Öffnungszeiten

Di-Fr 14-18
Sa-So 11-17

Kunstmuseum Singen
Ekkehardstr. 10
78224 Singen

Öffentlicher Verkehr

Das Museum liegt in der Innenstadt und kann bequem in ca. 10 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof Singen aus erreicht werden.