Berlin | ArtRegion: Tiergarten

Hamburger Bahnhof

Pauline Curnier Jardin: Fat to Ashes

13. April – 19. September 2021

Covid-19 Massnahmen:

Geöffnet

Medzinische oder FFP2 Maske & Zeitfenster Buchungen (www.smb.museum/tickets)

Die Gewinnerin des Preis der Nationalgalerie 2019 zeigt in der Historischen Halle des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin die anlässlich ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Deutschland entstandene filmische Installation „Fat to Ashes“. Ein raumgreifendes Amphitheater umfasst die Videoinstallation als Zentrum des Spektakels und so sind Wandlung, Prozession und praktizierte Performance im ritualisierten Exzess die inhaltlichen als auch formalen Attribute von Pauline Curnier Jardins „Fat to Ashes“.

Fleisch, Haut, Wachs, Konfetti, Blut, Gedärme, Düfte, Sinne, Rauch, Ritus, Alkohol, Exzess, Berührung, Gesang, Fett und Asche: Das sind mitunter die weichen, rauen, sanften, derben Materialien, mit denen die Künstlerin Pauline Curnier Jardin in ihrer Arbeit hantiert. Ihre filmische und installative Sprache greift oftmals altertümliche, mythenhafte Erzählungen auf, die sie dekonstruiert und durchbricht.

Besondere Öffnungszeiten

Di-Fr: 10-18
Sa & So: 11-18

Besondere Eintrittspreise

Reg: 14 EUR
Ermäßigt: 7 EUR
Jahreskarte: Regulär 100 EUR / Ermäßigt 50 EUR

Hamburger Bahnhof
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin

Öffentlicher Verkehr

S + U-Bahn, Tram und Bus bis Hauptbahnhof