Hommage an Ibrahim Kodra

Sogno di un generale (A general's dream) 1982, mixed technique on canvas, 100 x 150 cm, © Pacolli Family’s Private Collection

Vaduz | ArtRegion: Bodensee
Liechtensteinisches Landesmuseum

Hommage an Ibrahim Kodra

2. Juli – 25. Oktober 2020

Die Ausstellung ist dem europäischen Künstler albanischer Herkunft, Ibrahim Kodra, gewidmet, der in Italien studierte und lebte. Sie ist eine Hommage an den Künstler und eine Präsentation seiner Kunstwerke, die die Etappen des künstlerischen Lebens des Meisters zurückverfolgen. Die Ausstellung zeigt Originalwerke des Meisters Ibrahim Kodra, der als einer der letzten Post-Kubisten auf der Welt angesehen wird und eine wichtige Spur in der Geschichte der italienischen und europäischen Malerei hinterlassen hat. Der Dichter Paul Eluard definierte seine Werke als “ Le primitif d’une nouvelle civilization” (das Ursprüngliche einer neuen Zivilisation), während Pablo Picasso feststellte, dass “selbst seine Signatur ein Kunstwerk” darstellt.

Öffnungszeiten

Mo: geschlossen
Di - So: 10 - 17
Mi: 10 -20

Eintrittspreise

Erwachsene: 10 CHF
Ermäßigt: 7 CHF
Kinder: gratis

Liechtensteinisches Landesmuseum
Städtle 43
9490 Vaduz