Zeichnungen

Jan Kaeser, Zeichnung 2013, Graphit auf Papier, 21,5 × 15,2 cm

St.Gallen | ArtRegion: Bodensee

Galerie vor der Klostermauer

Jan Kaeser: Zeichnungen

29. November – 22. Dezember 2013

Jan Kaeser ist vor allem bekannt als konzeptionell-plastischer Gestalter im Bereich Objektkunst, von Kunst am Bau und im öffentlichen Raum. Seit gut zwei Jahrzehnten entstehen aber auch laufend Zeichnungen, mit denen er den Raum zeichnerisch erforscht und auslotet. Kaeser zeichnet mit Graphitstift auf Papier oder Karton, macht dabei in Hin- und Her-Bewegungen jeden einzelnen Strich mit mehr oder weniger Druck sicht- und nachvollziehbar.

«Jede einzelne Vorwärtsbewegung», sagt er, «enthält auch eine Rückwärtsbewegung, um dann weiter ins Unbekannte vorzudringen.»

Er lässt den Dingen freien Lauf, legt nichts fest, ähnlich der von den Surrealisten gepflegten écriture automatique, bei der der kontrollierende und reflektierende Verstand möglichst ausgeschaltet wird. So entstehen, teils feine Gespinste, plastisch räumlich wirkend bis rhizomartig wuchernde Formen, die sich auch die Freiheit nehmen, den Blattrand zu ignorieren.

Vernissage
Freitag, 29. November 2013, 19 Uhr
Einführung: Christine Fischer, Schriftstellerin

Sonntagsapéros mit Jan Kaeser
8. und 22. Dezember 2013, 10 bis 12 Uhr


Öffnungszeiten

Do, Fr 18-20
Sa 11-15 Uhr
So 11-13 Uhr

Galerie vor der Klostermauer
Zeughausgasse 8
9000 St.Gallen