Mondsüchtig

Bild zur Ausstellung Mondsüchtig

Winterthur | ArtRegion: Bodensee, Zürich
Fotostiftung Schweiz

Mondsüchtig

Fotografische Erkundungen

8. Juni – 6. Oktober 2019

Die erste bemannte Mondlandung am 20. Juli 1969 (MEZ) war das grösste technische Abenteuer aller Zeiten. Fünfzig Jahre nachdem der erste Mensch seinen Fuss auf die Mondoberfläche setzte, fragt die Fotostiftung Schweiz nach der fotografischen Darstellung dieses Gestirns, das die Fantasien der Menschen schon seit jeher beflügelt. Dabei geht es nicht so sehr um eine wissenschaftliche oder dokumentarische Auseinandersetzung mit dem Mond als vielmehr um die bildhafte Übersetzung einer schwer fassbaren Erfahrung. Die «Entzauberung» des Mondes ist ein Schock, der auch künstlerische Energien freigesetzt hat. Die romantische Verklärung hat einer Diskussion um die Rolle des Menschen im Universum Platz gemacht. Dies kommt etwa in konzeptuellen und erkenntniskritischen Ansätzen zum Ausdruck, die aber immer auch die sinnliche Faszination bewahren, die vom Mond ausgeht. Neben ausgewählten historischen Werken werden in erster Linie zeitgenössische Arbeiten und Installationen vorgestellt.

Öffnungszeiten

Ausstellungen:
Mo: geschlossen
Di - So: 11 – 18
Mi: 11 – 20

Bibliothek:
Di - Fr: 13:30 – 17:30

Eintrittspreise

Ausstellung Fotostiftung: CHF 10 (reduziert CHF 8)
Ausstellung Fotomuseum: CHF 10 (reduziert CHF 8)
Ausstellungspass (alle Ausstellungen): CHF 19 (reduziert CHF 15)
FREIER EINTRITT Mittwoch 17–20 Uhr
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre

Fotostiftung Schweiz
Grüzenstrasse 45
8400 Winterthur

Öffentlicher Verkehr

Bus 2: Fotozentrum