Thu Van Tran, Arirang partition, 2016, Wood, ivory, paper, 131 x 151 x 65 cm Courtesy of the artist and Meessen De Clercq, Brussels

Muttenz | ArtRegion: Basel - Oberrhein

Kunsthaus Baselland

Thu Van Tran: Novel Without a Title

11. September – 15. November 2020

Covid-19 Massnahmen:

Geöffnet von 1. März 2021

Mit den neuen grossformatigen Graphitzeichnungen Trail Dust bezieht sich die Künstlerin auf eines der traurigsten Kapitel in der Geschichte Vietnams: Trail Dust war der Name einer Operation des amerikanischen Militärs im Vietnamkrieg, in der dieses das Gift Agent Orange grossflächig einsetzte und über weite Landflächen Vietnams versprühte. Ein Staub, der sich absetzt, kontaminiert, Leben vernichtet. Auch die grossen bronzenen Kautschukbaumblätter mögen daran erinnern, wieviele Tropenwälder durch eben jene militärische Aktion verseucht wurden und den Menschen ihre Nahrung und ihre Gesundheit genommen hat. Bewusst verwendet die Künstlerin für den skulpturalen Herstellungsprozess ein Wachsschmelzverfahren, das die grünen Blätter zerstört, um im nächsten Schritt eine Bronzeskulptur hervorzubringen, die Dauer und Bestand hat. Anhand der Blätter, Sinnbild der üppigen vietnamesischen Kautschukbaum- oder auch Bananenplantagen, wird die Geschichte für viele Jahre und Jahrzehnte gespeichert. Es ist nicht zuletzt die Geschichte eines Landes, dessen Rohstoffe lange, gewaltsame und ausbeuterische Gewinnungsprozesse durchlaufen haben.

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung:
13.10 um 12.15 Uhr
03.11. um 12.15 Uhr

Familiensonntag
25.10. um 11.00 Uhr
mit Workshop für 5-12 Jährige:
25.10. um 14.00 Uhr

Öffnungszeiten

Di – So: 11 – 17
Mo geschlossen

Kunsthaus Baselland
St. Jakob-Strasse 170
4132 Muttenz

Öffentlicher Verkehr

Tram: 8, 10, 11 oder zu Fuss bis Aeschenplatz. Ab Aeschenplatz Tram 14 Richtung «St. Jakob/Muttenz/Pratteln» bis Haltestelle «St. Jakob»