Key Visual für die Ausstellung »Objekte der Begierde. Surrealismus und Design 1924 - heute« von Daniel Streat, Visual Fields © Vitra Design Museum, 2019

Weil am Rhein | ArtRegion: Basel - Oberrhein

Vitra Design Museum

Objekte der Begierde

Surrealismus und Design 1924 - heute

28. September 2019 – 19. Januar 2020

Covid-19 Massnahmen:

Geschlossen von 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021

Vitra Design Museum, Vitra Schaudepot, VitraHaus Shop EG täglich 12-17 Uhr. Gastro Take-Away ab 13.5. Reduziertes Angebot an Führungen.

Der Surrealismus zählt zu den einflussreichsten Kunstbewegungen des 20. Jahrhunderts. In seinen traumhaften Bildwelten hatten Alltagsobjekte eine zentrale Bedeutung, sie wurden verfremdet, ironisiert oder zu seltsamen Zwitterwesen zusammengesetzt. So entstanden einige Schlüsselwerke moderner Kunst, darunter Marcel Duchamps »Fahrrad-Rad« (1913) oder Salvador Dalís »Hummertelefon« (1936). Doch der Surrealismus gab umgekehrt auch dem Design wichtige Impulse. Ab dem 28. September 2019 präsentiert das Vitra Design Museum eine große Ausstellung, die den Dialog zwischen Surrealismus und Design umfassend untersucht. Zum ersten Mal wird gezeigt, wie stark der Surrealismus das Design der letzten 100 Jahre beeinflusst hat – von Möbeln und Interieurs bis hin zu Grafik, Mode, Film und Fotografie.

Öffnungszeiten

Täglich: 12 - 17

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Str. 2
79576 Weil am Rhein

Öffentlicher Verkehr

Ab Basel nach Weil am Rhein: Bus 55 ab Basel Claraplatz (Fahrzeit: 20 Min.) oder ab Badischer Bahnhof (Fahrzeit: 16 Min.) bis Vitra Design Museum.
Ab EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg: Bus 50 bis Bahnhof Basel SBB (Fahrzeit: 13 Min.), Tram 2 bis Badischer Bahnhof (Fahrzeit: 9 Min.), Bus 55 bis Vitra (Fahrzeit: 16 Min.).