Sammlung Selinka

Ravensburg | ArtRegion: Bodensee
Kunstmuseum Ravensburg

Sammlung Selinka

Lebensgefühl Landschaft

7. März – 27. September 2020

Die dörfliche Landschaft als unmittelbarer Lebensraum steht im Zentrum der im Sammlungsraum präsentierten expressionistischen Werke. Die Malereien und Druckgrafiken zeugen von der Bedeutung der Landschaft und den abgeschiedenen Dörfern als Inspirationsquelle und persönlicher Rückzugsort für die Künstler. Die Motive spiegeln Lebensstationen wider und erzählen von der Sehnsucht nach der ›ursprünglichen Natur‹. Gabriele Münter (1877–1962) verbrachte viele Sommer in ihrem Haus in Murnau am Staffelsee. »Ich habe dort (…) einen großen Sprung gemacht, vom Naturabmalen (…) zum Fühlen eines Inhalts, zum Abstrahieren, zum Geben eines Extrakts.« Auch im Leben Karl Schmidt-Rottluffs (1884–1976) sorgte die Landschaft immer wieder für den Antrieb seines künstlerischen Schaffens. Kurz nach der Auflösung der Künstlergruppe Brücke (1905–1913) wandte er sich von dem großstädtischen Berlin ab und fand in dem Fischerort Nidden an der Ostsee einen neuen Ort der Inspiration.

Mit Arbeiten von Gabriele Münter, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein, Lyonel Feininger, Erich Heckel und Andreas von Jawlensky

Öffnungszeiten

Di - So: 11 - 18
Do: 11 - 19

Eintrittspreise

Regulär: EUR 7
Ermässigt: EUR 4
Bis 18 Jahre: frei

Kunstmuseum Ravensburg
Burgstraße 9
88212 Ravensburg

Öffentlicher Verkehr

Bus bis Marienplatz