sieben mal 20

Wil | ArtRegion: Bodensee
Kunsthalle Wil

ohm41: sieben mal 20

2. Juni – 14. Juli 2019

Das Künstler-Kollektiv ohm41 tritt seit seiner Gründung 1999 in der Ostschweiz immer wieder mit eigenwilligen, provokanten und witzigen Aktionen in Erscheinung. Anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums präsentieren Markus Eugster, Ernst Tuli Eugster, Thomas Fri Freydl, Stefan Kreier, Renato Müller, Franziska Peterli, Roland Rüegg und Franz Zuber in der Kunsthalle ihr neuestes Gemeinschaftswerk: ohm41 fungiert kühn als Prüf- und Zertifizierungsinstanz für Kunst und lädt zum anregenden Diskurs.

Mit ihrer hintergründigen Initiative befragen die Kunstaktivisten die gängige Praxis der Qualitätssicherung und die teils für Laien schwer nachvollziehbaren Gepflogenheiten im Kunstbetrieb: Täglich werden in Museen, Galerien, von Kunstwissenschaftlern und sonstigen Autoritäten Entscheidungen gefällt über Kunstqualität, Kunstselektion und Kunstankauf. Jurys, Ausschüsse und Gremien betreiben Künstlerförderung mittels Vergabe von Stipendien und Werkbeiträgen. Gibt es hierfür überhaupt verbindlich-gültige Kriterien?

Mit ihrer unkonventionellen Aktion der Implementierung von Norm014, deren Verleihung ein «Kunst-Gütesiegel» verspricht, werfen die ohm41-Mitglieder die oft gestellte und kaum abschliessend zu beantwortende Frage nach der Qualität von (guter) Kunst auf. Sie wollen den hehren Kunstbegriff überprüfen und laden zu einem alternativen Blick auf das weite Feld der künstlerischen Kreativität.

Öffnungszeiten

Do - So: 14 - 17

Kunsthalle Wil
Grabenstrasse 33
9500 Wil