Someone Else

Someone Else_Ronnie van Hout_2022_Museum für Neue Kunst

Freiburg im Breisgau | ArtRegion: Basel - Oberrhein

Museum für Neue Kunst

Someone Else

Die Fremdheit der Kinder

25. März – 9. Oktober 2022

„Someone Else. Die Fremdheit der Kinder“ beschäftigt sich mit dem Thema, wie wir als Gesellschaft in unterschiedlichen Familienkonstellationen, kulturellen als auch sozialen Kontexten aufwachsen und wie diese Differenzen uns trennen oder sogar entfremden. Auf diese Weise geht die Ausstellung der Frage nach, was es für den Menschen bedeutet, von unterschiedlichen Herkünften und Kulturen geprägt zu sein. Darüber hinaus wird deutlich, wie die jeweilige Wahrnehmung von Vertrautheit und Fremdheit mit der eigenen Identität sowie dem Umgang mit dem Fremden zusammenhängt.

In den Werken internationaler Künstler:innen werden diese Fragen vertieft. Nach dem Tod seines Vaters entdeckte Erik Levine im Nachlass seines Vaters Filmaufnahmen. Sie zeigen ihn als einen Fremden, der einen Großteil seines Lebens vor seinem Sohn geheim hielt. Für ihre vermeintlichen Familienporträts stellt Jamie Diamond Gruppen von Fremden zusammen und spielt mit den Erwartungen des Publikums. Omer Fast beschäftigt sich in seinem Film Continuity mit der Frage, was passiert, wenn Eltern den Verlust ihres Kindes nicht akzeptieren können. Nach dem Tod ihres Sohnes inszeniert ein Paar seine Rückkehr mit wechselnden Schauspielern.


Öffnungszeiten

Di-So 10-17
Do 10-19
Ostermontag (18. April) geöffnet: 10-17

Museum für Neue Kunst
Marienstraße 10a
79098 Freiburg im Breisgau