Surrogates

St.Gallen | ArtRegion: Bodensee
Kunstmuseum St.Gallen

Iman Issa: Surrogates

21. Dezember 2019 – 26. April 2020

Die skulpturalen und installativen Arbeiten der ägyptischen Künstlerin Iman Issa (*1979 Kairo) verweisen auf historisches sowie aktuelles Kulturerbe, beispielsweise auf Monumente und Denkmäler und deren gesellschaftliche wie politische Prägung. Ausgehend von existierenden Memorialen, Artefakten oder Instrumenten, erarbeitet die Künstlerin formal abstrahierte Plastiken, die, teils mit Textverweisen versehen, bewusst eine Verbindung zu historischen Kunstwerken, Kulturgütern und Ereignissen herstellen. Dies tun sie, ohne deren soziale und geografische Herkunft oder kulturellen Kontext preiszugeben – ohne Zitate und Quellen offenzulegen. Durch formale Reduktion und Abstraktion fokussiert die Künstlerin in ihren nahezu enzyklopädisch durchdachten räumlichen Inszenierungen den kollektiven Umgang mit Kunst-, Kultur- und Zeitgeschichte sowie die Macht der Darstellung. Iman Issa übersetzt historische wie zeitgenössische Aspekte in eine neue visuelle Sprache mit vielfältigen Bedeutungsebenen.

Öffnungszeiten

Di: 10 - 17
Mi: 10 - 20
Do - So: 10 - 17
Geöffnet am Ostermontag, Pfingstmontag und Allerheiligen. Geschlossen an Neujahr, Karfreitag, 1. August, Heiligabend, Weihnachtstag und Silvester.

Eintrittspreise

Erwachsene: CHF 12
AHV/IV-Bezüger, Gruppen ab 8 Personen: CHF 10
Ermässigte Eintritte: CHF 6
Kombiticket mit Kunstzone Lokremise: CHF 16

Kunstmuseum St.Gallen
Museumsstrasse 32
9000 St.Gallen

Öffentlicher Verkehr

Bus 1, 4, 7, 11: Theater