Berlin | ArtRegion: Prenzlauer Berg

Berliner Festspiele

Takeover

10. Juni – 14. August 2022

„Die Bilder zeigen, wie die Natur behandelt wird. Sie sind gleichzeitig schön und traurig.“
— Alma, 48. Grundschule

„Das ist ein bisschen wie Zauberei. Aber darin steckt viel Arbeit.“
— Mirjam, Carl-Humann-Grundschule

Für Takeover nehmen Kinder die Rolle von Kurator*innen ein und kreieren ihre eigene Ausstellung im Erdgeschoss des Gropius Bau. Das Kooperationsprojekt Kinder kuratieren_Takeover des Gropius Bau und der Stiftung Brandenburger Tor ermöglicht Berliner Grundschüler*innen, den Weg von der Kunstproduktion bis zur eigenständig konzipierten Ausstellung selbst zu erleben und zu gestalten. Seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 besuchen Schulklassen aus dem Programm Max – Artists in Residence an Berliner Schulen der Stiftung Brandenburger Tor regelmäßig den Gropius Bau und lernen die Abläufe, Prozesse und Berufe des Ausstellungshauses kennen. Abschließend setzen sie selbst eine Ausstellung um.

Dunkle Ecken, seltene Erden, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, Licht und Wasser, auf glühenden Kohlen, die Lust am Gruseln, Bewegung und Schatten, zwei riesige Trolle, das Geheimnis der Mangroven, holografisches Homeschooling – für diese Themen entschieden sich Berliner Grundschüler*innen und kuratierten ihre eigene Ausstellung.

Den Auftakt machten letzten Sommer die Künstler*innen Roberta Busechian und Tue Greenfort auf dem Südplatz des Gropius Bau mit der Ausstellung Takeover. Plastik hört auf Pilz. Nun bespielt Takeover Ausstellungsräume im Erdgeschoss mit sieben internationalen Künstler*innen, die auch in Berlin leben.


Öffnungszeiten

Berliner Festspiele
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin

Öffentlicher Verkehr

Bahn: S41, S42, S8 & S85 bis Prenzlauer Allee

Tram: M2 bis Fröbelstraße; M1 bis Prenzlauer Allee/Danziger Straße

Bus: 156 bis Prenzlauer Allee