The 5th VH Award

Subash Thebe Limbu, Ladhamba Tayem; Future Continuous, 2023 © VH AWARD by Hyundai Motor Group

Münchenstein | ArtRegion: Basel - Oberrhein

HEK Haus der Elektronischen Künste

The 5th VH Award

10. – 16. Juni 2024

Art Basel Week Hours (10-16 June 2024):

Mon-Sun 10-18 ★Tue 19-02

Der VH AWARD zielt darauf ab, Medienkünstler:innen zu unterstützen, die am Anfang ihrer Karriere stehen und sich mit dem Kontext Asien auseinandersetzen. Der Preis soll es ihnen ermöglichen, ihre künstlerischen Werke öffentlich zu präsentieren und dabei ein breites Spektrum an Themen anzusprechen. Die Arbeiten des Grand Prix-Preisträgers des 5. VH AWARD und der Finalist:innen zeichnen sich durch einen innovativen Umgang mit Technologie aus; sie alle bringen neue Verbindungen hervor und stellen sich den vordringlichen gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit.

Während der Art Basel Woche, vom 10. bis 16. Juni 2024, präsentieren der Grand Prix-Preisträger und die Finalist:innen des 5. VH AWARD ihre Werke auf einer LED-Wand in beeindruckender Grösse auf HEKs Platform.

Die Präsentation umfasst die Arbeiten des Grand Prix-Preisträgers Subash Thebe Limbu und der Finalist:innen Zike He, Riar Rizaldi, Su Hui-Yu und zzyw. Alle Werke setzen sich aktiv mit den vordringlichen gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen Asiens und der Zukunft des Kontinents auseinander.

Der VH AWARD würdigt und fördert Künstler:innen am Anfang ihrer Karriere, die sich mit dem Kontext Asien auseinandersetzen. Der Kunstpreis soll Künstler:innen unterstützen, die die Grenzen der audiovisuellen Kunst ausloten, um unser Verständnis von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft herauszufordern.

Der VH AWARD unterstützt die Künstler:innen durch Präsentationsmöglichkeiten auf verschiedenen Kunstplattformen weltweit. Die Werke werden in der Vision Hall der Hyundai Motor Group in Yongin, im Elektra Virtual Museum, auf dem Ars Electronica Festival in Linz, dem Zentrum für visuelle Kunst Objectifs in Singapur und dem Museum MACAN in Jakarta ausgestellt

Künstler:innen: Subash Thebe Limbu, Zike He, Riar Rizaldi, Su Hui-Yu, zzyw.


Öffnungszeiten

Mi-So 12-18


Besondere Eintrittspreise

Eintritt frei

HEK Haus der Elektronischen Künste
Freilager-Platz 9
4142 Münchenstein

Öffentlicher Verkehr

Tram 11: Freilager