Berlin | ArtRegion: Berlin, Mitte

neugerriemschneider

billy childish: they wanted the devil but i sang of god

11. Juni – 20. August 2022

Wir freuen uns, Sie auf unsere sechste Einzelausstellung mit Billy Childish aufmerksam zu machen. Unter dem Titel they wanted the devil but i sang of god befasst sich der Künstler mit dem Motiv der unberührten Landschaft und präsentiert ausdrucksstarke Malereien, die sowohl die transzendentale Schönheit als auch das unergründlich Geheimnisvolle der Natur zum Ausdruck bringen. Seine Arbeiten vereinen Beobachtung und Imagination in entrückten, traumähnlichen Szenerien und vergegenwärtigen – wie auch Childishs Musik und Literatur – seine fortwährende Auseinandersetzung mit dem Existentiellen. Mit ihrem zeitlosen Charakter versinnbildlichen Childishs Landschaften die Beständigkeit und Stärke der Natur, deren Vitalität die Werke zu durchdringen scheint. Seine farbintensiven, expressiven Gemälde orange leuchtender Bäume, kristalliner Gewässer und rätselhafter Höhlen beschwören Assoziationen an phantastische Landschaften aus Märchen und Mythen. Die Darstellungen allumfassender Weiten, geheimnisvoller Tiefen und verzerrter Spiegelungen im Wasser sowie die sich in diesen Panoramen vereinzelt aufhaltenden Personen verweisen auf ein Verständnis der Natur als Ort der Kontemplation und des Rückzugs. Zugleich treten darin die ungezähmte Kraft und mysteriöse Seite der Landschaft zum Vorschein. Es entstehen Bilder, welche das Zusammenspiel vom Schönen und Unheimlichen veranschaulichen, die zum Innehalten einladen und von Schwellen handeln, von Übergängen zwischen Räumen, Seinszuständen und Zyklen.


Öffnungszeiten

Di-Sa: 11-18

neugerriemschneider
Linienstraße 155
10115 Berlin