Transformatorische Prozesse

Vaduz | ArtRegion: Bodensee
Kunstraum Engländerbau

Barbara Geyer: Transformatorische Prozesse

22. Oktober – 22. Dezember 2019

Dinge des alltäglichen Lebens, herausgerückt aus ihrem gewohnten Kontext – verfremdet, nachgebildet, neu geordnet und strukturiert – Kompositionen aus banalen Gegenständen und Materialien, so gewöhnlich und gewohnt, dass sie in der Realität kaum wahrgenommen werden: Barbara Geyers Werke sind Reflexionen über die uns unmittelbar umgebende Wirklichkeit. Was dem Betrachter entgegentritt, ist die Ästhetik des Einfachen und Naheliegenden, die Verbildlichung von Gewohnheiten und Riten.

Gaben schon früher Reisen wesentliche Impulse für Barbara Geyers Schaffen, so kommt dem Erleben fremder Kulturen und Daseinsformen immer mehr Bedeutung zu. Die sensible Beobachtung des Fremden, der Natur wie der Zivilisation, des alltäglichen Handelns ebenso wie ritueller Vorgänge sowie transformatorischer Prozesse des Lebendigen stehen im Zentrum ihrer künstlerischen Arbeit.

Öffnungszeiten

Täglich 13–17 Uhr
Dienstag bis 20 Uhr

Eintrittspreise

Eintritt frei

Kunstraum Engländerbau
Städtle 37
9490 Vaduz

Öffentlicher Verkehr

Bus: Vaduz Post