Trash versus Treasure

Basel | ArtRegion: Basel - Oberrhein
kunsthallekleinbasel

Mirjam Spoolder: Trash versus Treasure

12. – 13. Oktober 2019

TRASH VERSUS TREASURE

Wir leben in einer Zeit der sogenannten Fast Fashion, unsere Kleidung wird als Billigware unter grossem Aufwand mit heftigen Auswirkungen für Mensch und Umwelt in Entwicklungs- und Schwellenländern produziert. Nach kurzer Tragezeit werden die Kleidungsstücke aus den Schränken aussortiert, weggeworfen oder recycled. Mirjam Spoolder greift in der Einzelausstellung TRASH VERSUS TREASURE dieses globale Phänomen auf und dekonstruiert ihre eignen ungebrauchten Kleidungsstücke. Mit einem Nahttrenner öffnet sie die einzelnen Stoffschichten und modelliert sie zu neuen Objekten, die ihr bis anhin unbekanntes Innerstes zur Schau stellen. TRASH VERSUS TREASURE beginn mit einer Intervention im öffentlichen Raum, mit einem Catwalk der anderen Art in der nahegelegenen Einkaufsmeile Steinenvorstadt am Samstag Nachmittag kurz vor Ladenschluss.

In ihrer künstlerischer Arbeit untersucht Mirjam Spoolder Schnittstelle zwischen Modedesign und Kunst und wirft bedeutende Fragen zur kulturpolitischen Dimension von Kleidung und unserem Umgang mit der Modeindustrie auf. Sie verfolgt einen facettenreichen, interdisziplinären künstlerischer Ansatz, indem sie unterschiedliche mediale Ausdrucksformen wie Collage, Installation oder Skulptur für ihre künstlerische Ausdrucksweise nützt. Seit mehreren Jahren kreiert sie Textilobjekte, die gleichzeitig als Kunstobjekte wie auch als Kleidungsstücke funktionieren und von der Künstlerin wahlweise in Performances inszeniert werden.

Mirjam Spoolder geboren in Nieuw-Heeten (NL), lebt und arbeitet seit 2007 als freischaffende Künstlerin in Basel. Spoolder hat Bildhauerei an der Kunstakademie für Bildende Kunst AKI/ARTEZ in Enschede (NL), sowie Stage-Management am RCTH – Rotterdam Centre for Theatre und Kunstgeschichte am LOI – Leidse onderwijsinstellingen in Leiden (NL) studiert. An der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW/HGK in Basel absolvierte sie den Master in Fine Arts mit dem Schwerpunkt Performance Kunst. In 2014 gewann sie ein Atelierstipendium von Atelier Mondial und verbrachte sechs Monate in Indien. Seit 2016 Arbeitet sie als Dozentin Textile Design an der Haute École des Arts du Rhin in Mulhouse (F).

Öffnungszeiten

kunsthallekleinbasel
Oetlingerstrasse 44
4057 Basel