Johannes Doerflinger: Bergfigur, 1983, Pastell

Konstanz | ArtRegion: Bodensee

Galerie KunstGrenze

Johannes Dörflinger: Unbekannte – altbekannte Pastelle

8. Juli – 30. September 2022

Dörfingers Pastelle sind ausschließlich auf Gozo entstanden. Seit mehr als vierzig Jahren arbeitet er dort. Sein Haus liegt in der Nähe des Meeres. Durch das Atelierfenster kann er es sehen. Der Blick hinaus wird kaum verstellt durch einen kleinen Hügel, der so unscheinbar ist, dass er ständig Gefahr läuft, in ein Nichts zu verschwinden. In alten Schriften wird er auch Crusader Hill, Kreuzfahrer Hügel, genannt. Aber Genaueres weiss man nicht; die Spuren haben sich verwischt.

Für den Künstler passen die Pastelle zur Landschaft. Sie scheinen Teil der Natur zu sein, durch ihre poröse Sprödigkeit, Felshaftigkeit, Trockenheit. Die Farben werden teilweise gestrichelt, teilweise verwischt, wodurch ungemein feine Nuancen und Übergänge entstehen.

Die Konzentration auf die Landschaft schafft eine Wechselbeziehung zwischen Maler und Sujet. Dörflinger projiziert auf den Hügel und der Hügel projiziert auf ihn. Wie in einem Tagtraum. Evoziert durch das Starren auf einen Punkt in der flimmernden Mittagshitze öffnen sich die Risse der karstigen Erde, werden zu neuen Figurationen und geben Einblick in eine unbekannte – altbekannte Welt.


Öffnungszeiten

Fr: 14-18
Sa: 11-15
und nach Vereinbarung

Galerie KunstGrenze
Kreuzlinger Strasse 56
78462 Konstanz