Traum und Wirklichkeit

Singen | ArtRegion: Bodensee
Kunstmuseum Singen

Walter Becker: Traum und Wirklichkeit

15. Juli – 23. September 2018

Eine Präsentation des Gesamtwerks Walter Beckers, der zu Zeiten der legendären „Singener Kunstausstellungen“ (1947-1972) in den 1950er und 1960er Jahren mit Einzelwerken erstaunlich oft ausgestellt wurde und vor Ort Spuren hinterlassen hat, steht in Singen bislang noch aus. Die Ausstellung schließt diese Lücke und stellt erstmals in Singen das malerische und grafische Werk des Künstlers vor.

Walter Becker, der „Musiker unter den Expressionisten“ (Gerd Presler), trat zuerst als expressionistischer Grafiker und versierter Illustrator hervor, bevor er sich Ende der 1920er Jahre auch der Malerei zuwandte. Zahlreiche stilistische Einflüsse verarbeitend, schuf er ein kraftvoll farbiges, expressiv gestaltetes Werk ganz eigener Prägung, dessen Spannweite von stiller Melancholie bis zu ungestümer Vitalität reicht. Beckers Bildwelt speiste sich aus Seherlebnissen, Erinnerungen, Träumen und aus der antiken Mythologie. Seine Biographie, die Entwicklung und Rezeption seines Oeuvres weist Parallelen zu den Künstlern auf der Höri auf.

Über 80 Gemälde, Aquarelle und Grafiken, meist Figurenbilder, aus allen Schaffensphasen beleuchten Walter Beckers eigenständigen Beitrag zur Kunst der Moderne im 20. Jahrhundert.

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Nachlass Walter Becker.

Öffnungszeiten

Di - Fr: 14 – 18
Sa - So: 11 – 17

Eintrittspreise

Regulär: EUR 5
Ermäßigt: EUR 3
Familienkarte EUR 6 / 11
Gruppe (ab 10 Personen) EUR 3 p. P.
Kinder bis 7 Jahre und jeden Donnerstag: frei

Kunstmuseum Singen
Ekkehardstr. 10
78224 Singen

Öffentlicher Verkehr

Das Museum liegt in der Innenstadt und kann bequem in ca. 10 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof Singen aus erreicht werden.