Bregenz | ArtRegion: Bodensee

Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis

Harald Grünauer: Zeitmaschine

23. November 2019 – 6. Januar 2020

Covid-19 Massnahmen:

Geöffnet von 18. Januar 2021

Meine Arbeiten des Zyklus Zeitmaschinen entstehen aus meiner Vorstellung vom Universum als ein imaginiertes/virtuelles Raum-Zeit-Gefüge, das weder Anfang noch Ende hat und in dem Vergangenheit und Zukunft permanent ineinander fließen. Diese Vorstellung möchte ich den Betrachter/innen so vermitteln, dass sie sich selbst als (imaginäre) Zeitreisende empfinden. Die Zeitmaschinen-Bilder sind gedacht als Transformatoren, die den Körper – als Vehikel – gedanklich in verschiedene Zeitzonen katapultieren. Wir bewegen uns ständig bewusst oder unbewusst auf
mehreren unterschiedlichen Zeitebenen, die sich permanent überlagern. Dabei entstehen Gedanken, die sich auflösen und wieder neu bilden. Wir können sie zu Ideen formen und eigene gedankliche Universen bilden, auch wenn sie nur aus Träumen oder Wünschen bestehen. Letztlich sind alle technologischen Erfindungen und Errungenschaften durch, mit und entlang der Zeit geschaffen worden, ohne immer im Zeitalter ihrer Umsetzbarkeit oder Beweisbarkeit angelangt zu sein.

Leonardo da Vincis Flugobjekte, die Features des Raumschiffs Enterprise oder Einsteins Gravitationswellen etwa waren schon da, kamen oder kommen aber viel später erst an. Meine großformatigen Zeitmaschinen-Bilder (Farbstiftzeichnungen auf Papier) entstehen in einem oft Monate langem Prozess eines teils automatistischen, teils kontrollierten Setzens, Aneinanderfügens und Komponierens piktoraler Strich, Punkt- und Zeichenelemente. Ihre Formen generieren sich aus Erinnerungen an sowohl eigene Erfahrungen mit Raum und Zeit als auch durch die Auseinandersetzung mit Science Fiction, Astronomie und kosmologischen Theorien. Ihren Betrachter/innen mögen sie ein weites Spektrum an Assoziations- und Interpretationsmöglichkeiten – nicht zuletzt zu eigenen inneren Befindlichkeiten und allgemeinen Fragen des Seins und Werdens – öffnen.

Im Künstlerhaus Bregenz bietet sich den Betrachter/innen die Möglichkeit, in dieses Zusammenspiel von Raum, Zeit und Materie gleichsam einzusteigen: In Zeitmaschine IV, einem zwanzig Meter langen, oval gekrümmten panoramaartigem Universum, schweben techno-, bio- und bisweilen anthropomorphe Figurationen durch gravitationsfreie Räume. Elemente, Apparate und Bausteine spiegeln hier eine transgene Funktion wider, während Mutationen und Verschmelzungen unsichtbare Räume öffnen.

Öffnungszeiten

Di – Sa: 14 – 18 Uhr

So: 11 - 17

Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis
Gallusstrasse 10
6900 Bregenz