Stiftung Komturei Tobel

Stiftung Komturei Tobel

Erikonerstrasse 6 | Tobel | Art Region: Bodensee

              

Die ehemalige Johanniter-Komturei Tobel hat eine fast 800-jährige Geschichte. Seit 1973 standen die Gebäude leer. 2006 übernahm die neu gegründete Stiftung Komturei Tobel das Anwesen vom Kanton. Wie viele andere Stiftungen mit historischer Substanz, durchlebte auch unsere Stiftung komplizierte Zeiten. Sie agiert heute mit einem kleinen, „gschaffigen“ Stiftungsrat, bescheidenen Mitteln und einem klaren, zuversichtlichen Blick nach vorne.

Zusammen mit ihren Freunden haucht die Stiftung diesem Kultur- und Baudenkmal neues Leben ein. Das langfristige Konzept baut auf den Synergien aus der wirtschaftlichen Nutzung der Anlage, der Vernetzung von Betrieben, Mietern und den verschiedenen Angeboten auf dem Areal der Komturei. Derzeit fördern wir vorallem Letzteres, um mit realen Inhalten dafür zu sorgen, dass sich auch die „Schale“ verändert. Dieser Weg erfordert viel Arbeit, Geduld und ein tragfähiges Netzwerk uneigennütziger Menschen.

Die knapp 4.5 Hektaren grosse Anlage liegt in einem romantischen, kleinen eigenen Tal in Tobel-Tägerschen. Sie umfasst etwas Wald, Bach, Wiesen, insgesamt zwölf Gebäude und Bauplätze für weitere vier. Die Komturei Tobel ist einer der wichtigsten Zeugen der Thurgauer Geschichte und steht unter dem Schutz des Bundes. Die Stiftung ist deshalb auch steuerbefreit.

Öffnungszeiten
Di-Son: 12.00 bis 17.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr
Tobel liegt an der Bahnstrecke Weinfelden - Wil. In Wil und Weinfelden fahren halbstündlich Schnellzüge von und nach Zürich, Winterthur und St. Gallen. Zwischen Wil und Weinfelden verkehrt der THURBO (Bahn) jede halbe Stunde entweder nach Wil oder nach Weinfelden. Station: Tobel-Affeltrangen. Die Station ist 800 Meter entfernt.

Keine aktuellen Ausstellungen bei artagenda.com gemeldet.