Stellwerk Heerbrugg

Aecheliestrasse | Heerbrugg | Art Region: Bodensee

              

Covid-19 Massnahmen:

Geöffnet ab 1. März 2021

Das Stellwerk Heerbrugg versah seine wichtigen Dienste für die SBB-Rheintalstrecke ab den 1920er Jahren. Bei der Übernahme von den SBB kamen Baupläne aus jenen Jahren zum Vorschein.

In den letzten Jahren fielen die alten Stellwerke nach und nach der neuen Technik zum Opfer und wurden grösstenteils abgebrochen. Heute werden die Bahnhöfe von modernen, zentralen Stellwerken aus bedient. Im Zuge dieser Veränderungen kündigten die SBB im Frühjahr 2001 an, dass auch das alte Stellwerkgebäude in Heerbrugg abgebrochen werden soll Rosmarie Furter, die Initiantin und erste Präsidentin des Vereins ideeStellwerk, setzte sich für das alte Stellwerk ein. Ihrer Meinung nach durfte dieses Kleinod als Bestandteil des Dorfbildes von Heerbrugg nicht einfach verschwinden. Mittels Presse sensibilisierte sie die Bevölkerung für die Rettung des Stellwerks und auch bei der Politischen Gemeinde Au und verschiedenen Vereinen sprach sie vor. Doch die ganze Arbeit zur Rettung des Stellwerkhäuschens blieb an ihr hängen.