Zeughaus Teufen

Zeughausplatz 1 | Teufen | Art Region: Bodensee

              

Das Zeughaus Teufen wurde von 1852 bis 1855 von Baumeister Jakob Schefer nach einem Vorprojekt des angesehenen Architekten Felix Wilhelm Kubly gebaut. Der Bau wurde nun sorgfältig restauriert und modernisiert, um neue Nutzungen zu ermöglichen. Im Sommer 2012 wurde das Zeughaus Teufen mit dem neuen Konzept eröffnet.

Während das Erdgeschoss als Veranstaltungsraum zur Verfügung steht, beherbergt das Haus im ersten Obergeschoss eine Ausstellung mit Bildern von Hans Zeller, einem regionalen Künstler, sowie einen grossen Raum für Sonderausstellungen mit Fokus auf zeitgenössische Kunst. Im Dachgeschoss schliesslich ist das Grubenmann-Museum untergebracht, einer Sammlung zu (Bau-)Werken der Teufner Baumeisterfamilie Grubenmann.

Öffnungszeiten
Mi/Fr/Sa 14–17 Uhr
Do 14–19 Uhr
So 12–17 Uhr
oder nach Vereinbarung

Eintrittspreise
CHF 10
Reduziert CHF 5

Öffentlicher Verkehr
Bahn: Teufen


| PlaySchubert

PlaySchubert

Bis 6. Dezember 2020
 

Hella Sturzenegger, Ausstellungsansicht, Kunsthaus Teufen 2020

| Stirnwand

Hella Sturzenegger: Stirnwand

Bis 7. Februar 2021
 


| Gret Zellweger 75

Gret Zellweger 75

Bis 11. April 2021
 

zwischen farben, ausstellungsansicht, zeughaus teufen 2020

| Zwischen Farben

Zwischen Farben

Bis auf weiteres
 


| Homework

Homework

Bis auf weiteres
 


Teufen | Zeughaus Teufen

Grubenmann-Museum

Bis auf weiteres
 


Teufen | Zeughaus Teufen

Hans Zeller-Bilder

Bis auf weiteres
 

| Weiter >