Galerie Albrecht

Bleibtreustr. 48 | Berlin | Art Region: Charlottenburg

              

Covid-19 Massnahmen:

Geöffnet

Susanne Albrecht studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Italienische Philologie an der FU Berlin und der LMU München, wo sie 1984 das Studium mit dem Magister abschloss. 1986 eröffnete sie ihre Galerie in München, 2009 verlegte sie den Sitz der Galerie nach Berlin, wo sie jetzt lebt und arbeitet. Sie begann das Galerieprogramm mit dem Schwerpunkt auf aktueller amerikanischer Kunst der 80er Jahre. Sie zeigte die Künstler Jonathan Borofsky, Donald Baechler, Joel Fisher, Glenn Goldberg, Peter Halley, Tishan Hsu, Allan McCollum und Saint-Clair Cemin. Dazu kamen Ausstellungen von Dennis Oppenheim, Julian Opie, Martin Parr, Tom Wood und Antanas Sutkus. Seit 2000 stellt sie regelmäßig Künstler aus China und Japan aus, seit 2010 den Maler Huang Yuan Qing.
Der Schwerpunkt der Galerie liegt auf den klassischen Medien Malerei, Fotografie, Zeichnung und Skulptur. In ihrer Galeriearbeit folgt sie der Devise «Kunst bleibt immer jung». Kunstwerke aus vergangenen Epochen können heute ebenso lebendig sein wie zeitgenössische Positionen. Im Wandel der Zeiten wandeln sich die Formen, aber nicht die Inhalte.

Öffnungszeiten
Di-Sa: 11-18